Schaltfläche fuer normale Schrift Schaltfläche fuer große Schrift Schaltfläche für Sehr große Schrift
 
 
 
 
Optimiert für Firefox Browser bei einer Auflösung 1024 x 768
 
kfv-um.de Termine Links Kontaktformular Empfehlen
 

Berufsfeuerwehrwochenende der Jugendfeuerwehr Templin Stadt

 

Bereits 2008 haben wir, Mitglieder der Jugendfeuerwehr Templin, uns gewünscht ein Berufsfeuerwehrwochenende durchzuführen. Endlich wahr es dann soweit. Vom 18. September bis zum 20. September 2009 wurde uns eine realitätsnahe 24 Stundenschicht, wie in einer Berufsfeuerwehr, ermöglicht. An diesem Wochenende waren wir die Helden! Wir waren die, die die Einätze fahren durften!

Am Samstag morgen fing alles an. Irgendwann zwischen sechs uns sieben: Gas Austritt. Ganz neue Erfahrungen für uns.

Natürlich kam der normale Dienst, wie halt in einer Berufsfeuerwehr, nicht zu kurz. Wir besichteten die neue Rettungswache in Templin. Zusätzlich haben wir Fahrzeug und Gerätekunde gemacht.

Zwischen Mittag und Dienstsport haben wir einen kleinen Feldbrand gelöscht, zwischen Dienstsport und Abendbrot haben wir eine Person vor dem Ertrunken gerettet, nach dem Abendbrot eine Ölspur beseitigt und in der Nacht – wo normale Menschen schlafen – haben wir zwei kleine Brände gelöscht an denen der Brandstifter gefasst wurde. Morgens gegen sechs Uhr haben wir wieder einen Feldbrand gelöscht.Gegen neun Uhr haben wir erschöpft und so einigen Erfahrungen reicher die Dienstübergabe an die aktiven Kameraden durchgeführt und sind nach Hause.

 

Was denken andere Jugendfeuerwehrkameraden über dieses Wochenende?

Was fandet Ihr an unserem Berufsfeuerwehrwochenende am besten? „Die Einsätze natürlich!“, „Die Nachtwanderung vom Landkreis und die Einsätze!“, „Mit den Fahrzeugen fahren“, „Teamwork üben und ein tollen Wochenende miteinander verbringen!“

Wo lagen unsere Schwachpunkte? „Die Hitze vom Wetter und dann noch vom Feuer“, „Das viele laufen und tragen“, „Schnelles umziehen und Schläuche rollen“

Würdet Ihr so ein Berufsfeuerwehrwochenende gerne noch einmal machen? „Ja, natürlich“, „Ja, auf jeden Fall“

 Verbesserungsvorschläge für’s nächste mal: „Keine, es ist gut so und kann so bleiben!“, „Nö, da hab ich nichts einzuwenden“, „Mehr Einsätze“

Natürlich interessiert uns auch die Meinung unser zahlreichen Betreuer:

Was fandet ihr am Berufsfeuerwehrwochenende am besten? „Die Teamarbeit zwischen den Mitgliedern bzw. die Kameradschaft die Ihr an den Tag bringt!“, „Der Spaß mit euch zusammen!“

Wo denkt ihr denn liegen die Schwachpunkte unserer Mitglieder? „Fachwissen!“, „Disziplin!“

Währt ihr denn Bereit mit den Mitgliedern wieder so ein Berufsfeuerwehrwochenende durchzuführen? „Wenn ihr euch beweist dann schon!“

Wir wissen das es anstrengend ist so ein Wochenende zu gestalten und zu organisieren und möchten uns recht herzlich bei allen Betreuern der Jugendfeuerwehr Templin Stadt, Kamerad Hagedorn, Lindberg, Tiebach und Flehmer und bei den Mitarbeitern des Fachgebiets II.1. Ordnung und Sicherheit bedanken.

Sollten wir jetzt jemanden vergessen haben, liegt es einfach nur daran das es reibungslos organisiert ist und wir mit so etwas nicht belastet werden – also: Danke an alle Mitwirkenden!

 

Eure Jugendfeuerwehr Templin Stadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag von: Sören Simon (15), Alexander Graf (13) und Alexander David (14)

 

 

[zurück]